Archiv der Kategorie 'Homophobie und Islamophobie- Da undDort!'

RLS- Bildungsprogramm Juni 12

In seiner Studie «Homophobie und Islamophobie. Intersektionale
Diskriminierungen am Beispiel binationaler
schwuler Pare in Berlin» zeichnet der Soziologe Zülfukar
Çetin die Entwicklungsgeschichte der Diskriminierung
plausibel nach… siehe hier

Gladt e.V -Newsletter

Auch eine Art Zwangsheirat? Zwischen Liebe und Aufenthaltsrecht: Binationale Partnerschaften in Deutschland

Vielen binationalen Paaren in der Bundesrepublik bleibt gar nichts anderes übrig als der Gang zum Standesamt.
Dann nämlich, wenn der Aufenthaltsstatus der einen Person an die Ehe oder Eingetragene Lebenspartnerschaft
mit der anderen geknüpft ist – die Bundesregierung hat inzwischen sogar die Frist, nach der ausländische
PartnerInnen einen eigenständigen Aufenthaltsanspruch erhalten, auf drei Jahre verlängert. Wie wirkt sich diese
rechtliche Zwangssituation auf den Alltag der Paare aus? Ist ein gleichberechtigtes Zusammenleben überhaupt
möglich, wenn der Staat eine Hierarchie in den Beziehungen zweier Menschen vorgibt? Darüber diskutieren Sven
Hasse, der als Berliner Anwalt vor allem mit ausländerrechtlichen Fragen befasst ist, Zülfukar Çetin, Autor der
Studie «Homophobie und Islamophobie. Intersektionale Diskriminierungen am Beispiel binationaler schwuler
Paare in Berlin», und Tatjana Lima Curvello vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften. Weiterlesen