Allgemein

Beschneidungsdebatte. Rezension

ak – analyse & kritik – zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 580 / 15.2.2013

Ende 2012 erschien das Buch »Interventionen gegen die deutsche Beschneidungsdebatte« als zeitnahe Reaktion auf die im Sommer so hitzig geführte Diskussion. Die drei AutorInnen liefern eine kritische Analyse und Hintergrundinformationen zu der Debatte, die von antimuslimischen und antisemitischen Tendenzen sowie Unwissen über Vorhautbeschneidungen geprägt war. Im ersten Teil machen Zülfukar Çetin und Salih Alexander Wolter darauf aufmerksam, dass es sich in der Diskussion um das Verbot von religiös motivierter Zirkumzision keinesfalls um den Konflikt zwischen Religionsfreiheit und körperlicher Unversehrtheit handle. Mit Rekurs auf Adornos und Horkheimers »Dialektik der Aufklärung« arbeiten sie heraus, wie Angst davor geschürt wurde, christlich-demokratische Werte zu verlieren und die »Existenz der abendländischen Zivilisation von der Existenz der Vorhaut des Mannes abhängig gemacht wird«. Im zweiten Teil liefert Heinz-Jürgen Voß einen Überblick über Studien, die sich mit Folgewirkungen von Vorhautbeschneidungen befassen. Bei der differenzierten Betrachtung zahlreicher Studien wird klar, dass das gesundheitliche Risiko einer Zirkumzision keinesfalls jenes Ausmaß hat, welches durch die GegnerInnen beschrieben wurde. Bleibt zu hoffen, dass sich eine kritische Auseinandersetzung gemäß dem Wunsch der AutorInnen über die Fachkreise hinaus etabliert – ein Blick in den kleinen Band lohnt sich dafür allemal.

Lisa Krall

Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“

Neues Buch am 30. November: Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß und Salih Alexander Wolter zur deutschen «Beschneidungsdebatte»

Aktualisiert am 25. November 2012

Buchvorstellung in Berlin: Sonntag, d. 2. Dezember 2012, 15-17 Uhr in den schönen Räumen von Allmende – Haus alternativer Migrationspolitik und Kultur, Berlin-Kreuzberg, Kottbusser Damm 25/26 (Nähe U-Bahnhof Hermannplatz).
Die drei Autoren werden anwesend sein.
Moderation: Yasemin Shooman.
Weiterer Termin in Leipzig: Montag, d. 4. Februar 2013, linXXnet (nähere Infos folgen).

Kann ab sofort im Buchhandel vorbestellt werden:
Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß, Salih Alexander Wolter:
Interventionen gegen die deutsche «Beschneidungsdebatte»,
Edition Assemblage, farbig, Broschur, TB, 110×180 mm, 96 Seiten, 9.80 €,
erscheint am 30.11.2012. ISBN 978-3-942885-42-3|WG 973.

Buchvorstellung: „Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“

Ein kleiner Veranstaltungshinweis, verbunden mit einer herzlichen Einladung (und gerne auch weiterverbreiten):

*Buchvorstellung: „Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“"*

Mit: den drei Autoren Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß, Salih Alexander Wolter

Termin: Sonntag, 2. Dezember 2012, 15 bis 17 Uhr
In: Berlin, bei Allmende – Haus alternativer Migrationspolitik und Kultur (Berlin-Kreuzberg, Kottbusser Damm 25/26, Nähe U-Bahnhof Hermannplatz)

Informationen zum Buch:
http://www.edition-assemblage.de/interventionen-gegen-die-deutsche-beschneidungsdebatte/

Vortrag & Lesung

Homophobie und Islamophobie

mit Zülfukar Cetin + Diskussion

Was: Vortrag & Lesung
Wann: Montag, 12. November 2012, 18.00
Wo: Campus, Hörsaal MD, Duisburg

Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“

Beschneidung

Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß, Salih Alexander Wolter
Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“
farbig, Broschur, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 9,80 Euro
ISBN 978-3-942885-42-3 | WG 973
erscheint am 27.11.2012

Kaum eine Debatte der letzten Jahre wurde in der Intensität geführt, wie die zur Vorhautbeschneidung (Zirkumzision). Interessant ist schon der Debattenverlauf, der nicht mit der Urteilsverkündung des Kölner Landgerichts Anfang Mai 2012 einsetzte, sondern erst sechs Wochen später. Dafür gibt es Gründe. Auffallend war die weitgehende Zurückhaltung von Parlamentarier_innen und der medizinischen Fachgesellschaften – im Gegensatz zu anderen gesellschaftlichen Akteur_innen, die eine vehemente Position gegen die Zirkumzision einnahmen. Dieser Band interveniert hier fundiert: Zülfukar Çetin und Salih Alexander Wolter beleuchten den Diskursverlauf und erarbeiten im Anschluss an die »Dialektik der Aufklärung« und Michel Foucaults Gouvernementalitätsstudien, wie selbst die geäußerten »atheistischen« Positionen von einem protestantisch-christlichen Religionsverständnis, von Herrschaft sowie rassistischen – antisemitischen und antimuslimischen – Einstellungen durchwoben sind. Heinz-Jürgen Voß untersucht die medizinischen Studien zur Auswirkung der Vorhautbeschneidung und stellt die Ergebnisse klar vor.